Informationen zur Krankheit
- Was ist Gicht?
- Wie entsteht Gicht?

- Wie äußert sich Gicht?
- Wie wird die Diagnose Gicht   gestellt?
- Wie wird Gicht behandelt?
- Prognose

 

Informationen zur Ernährung
- Die 5 goldenen Regeln
- Allgemeines
- Ernährungsratschläge

 

Purinrechner

  Informationen zu Medikamenten
- Zur besonderen Beachtung!
- Medikamente wann und wie?
- Nebenwirkungen
- Pflanzliche Vorbeugung
  Informationen zur Vorbeugung
- Wie können Sie Gicht vorbeugen?
  Übergewicht
- Übergewicht?
- Was tun bei Übergewicht
- Tipps und Ratschläge
  Gichttelegramm
- Gichttelegramm
- Gichttelegramm Abonnieren
  Links
- Ernährungsverbände
- Informationsdienste
- Hochschulen

  aktualisiert 09.01.2017

 


 

 

 

 

 

Kontakt Gicht - Liga e.V. Startseite Gicht - Liga e.V. Impressum Presse Gicht - Liga e.V.
Informationen zur Krankheit

Wie wird Gicht behandelt?

So schmerzhaft Gicht auch sein mag, in der Regel ist sie leicht be- handelbar. Schwerpunkt liegt in der raschen Beendigung der Ent-zündungsvorgänge. Danach müssen die Harnsäurewerte wieder ins Lot gebracht werden. Meist reicht eine Umstellung der Ernährungs- gewohnheiten.

In der Regel sind die Chronifizierung und durch Gicht hervorgerufene Komplikationen vermeidbar. Voraussetzung ist, dass die ärztlich ver- ordneten Maßnahmen exakt eingehalten werden.

Erhöhte Harnsäurewerte allein bereiten keine Beschwerden. Vielen Patienten fällt es deshalb im be- schwerdefreien Zustand schwer, Ernährungsempfehlungen täglich umzusetzen, Medikamente regel- mäßig einzunehmen und die Harnsäurewerte in den empfohlenen Abständen kontrollieren zu lassen. Doch genau hierin liegt der Schlüssel für ein beschwerdefreies Leben mit Gicht.

Die Therapie ist untergliedert in die Behandlung des akuten Gichtanfalls und der Dauertherapie:

-

-