Informationen zur Krankheit
- Was ist Gicht?
- Wie entsteht Gicht?

- Wie äußert sich Gicht?
- Wie wird die Diagnose Gicht   gestellt?
- Wie wird Gicht behandelt?
- Prognose

 

Informationen zur Ernährung
- Die 5 goldenen Regeln
- Allgemeines
- Ernährungsratschläge

 

Purinrechner

  Informationen zu Medikamenten
- Zur besonderen Beachtung!
- Medikamente wann und wie?
- Nebenwirkungen
- Pflanzliche Vorbeugung
  Informationen zur Vorbeugung
- Wie können Sie Gicht vorbeugen?
  Übergewicht
- Übergewicht?
- Was tun bei Übergewicht
- Tipps und Ratschläge
  Gichttelegramm
- Gichttelegramm
- Gichttelegramm Abonnieren
  Links
- Ernährungsverbände
- Informationsdienste
- Hochschulen

  aktualisiert 09.01.2017

 


 

 

 

 

 

Kontakt Gicht - Liga e.V. Startseite Gicht - Liga e.V. Impressum Presse Gicht - Liga e.V.
Presseinformation

 

Weitere Informationen erhalten Sie durch unser Pressebüro:
Johannes Bürger Ysatfabrik GmbH

Abteilung für Kommunikation

Telefon: 049 (0) 5322 4444
Fax: 049 (0) 5322 780229
E-Mail: knips@gate.net

02/2016
Neue Leitlinien für medikamentöse Behandlung von Gicht

Die Ligen der europäischen und der US-Rheumatologen sind die weltweit führenden wissenschaftlichen Verbände der Ärzte, die sich mit dem Krankheitsbild Rheuma und innerhalb dieses Faches insbesondere auch mit Gicht beschäftigen. Die Ligen erarbeiten u.a. kontinuierlich aktualisierte Richtlinien, die Ärzten in der ganzen Welt die Sicherheit geben, ihre Patienten immer nach dem neusten Stand der Wissenschaft zu behandeln.
Mit den neuen Leitlinien reagieren die Ligen auf die in neuen Studien belegten Gefahren bei der Anwendung von nicht steroidalen Antirheumatika (NAST) wie z.B. Diclofenac.
Vollständigen Text als pdf downloaden

08/2015
Akuter Gichtanfall - Colchicin oder NSAR - Natur oder Chemie?

Im Rahmen der medikamentösen Therapie von Erkrankungen ist die Natur nicht immer der Chemie und umgekehrt die Chemie nicht immer der Natur überlegen.

Oft zeigt sich diese Wahrheit erst nach Jahrzehnten Erfahrung.

Als aktuelles Beispiel gilt in der Medizin die vor Jahrzehnten eingeführte Behandlung eines akuten Gichtanfalls mit nicht steroidalen Antirheumatika (NSAR), die bei gleich guter Wirkung weniger Nebenwirkungen haben sollten, als die bis dahin dominierende, natürliche Substanz Colchicin, die aus dem Gift der Herbstzeitlosen gewonnen wird.
Doch weit gefehlt.....
Vollständigen Text als pdf downloaden

06/2015
Medikamente sind kein Ersatz für purinarme Ernährung

So gut wie jeder Patient mit chronischer Gicht kennt Allopurinol, die wichtigste Substanz zur Senkung erhöhter Harnsäurewerte.

Und jeder dieser Patienten hat von seinem behandelnden Arzt gehört, dass Allopurinol nicht das Einhalten einer angepassten, purinarmen Ernährung ersetzt. Der Grund ist genau so einfach wie überzeugend.....
Vollständigen Text als pdf downloaden

02/2015
Purinstoffwechsel - Bei Gicht entscheidet die Eigeninitiative über die Zukunft

Fast 10 Millionen Deutsche leiden unter Gicht. Der Begriff "leiden" trifft aber nur für einen Teil der Betroffenen zu. Die meisten wissen entweder nicht, dass sie erhöhte Harnsäurewerte in ihrem Blut tragen die ohne spürbare Symptome ihrer bislang beschwerdefreien Zukunft rasch ein Ende setzen können. Andere haben ihre Erkrankung - das meint konkret ihren Purinstoffwechsel - so gut im Griff, dass sie völlig beschwerdefrei mit ihr leben.

Vollständigen Text als pdf downloaden